Neueste Inhalte

pict0096

Foto oben: Frielingsdorf mit der Kirche St. Apollinaris

Das Kirchdorf Frielingsdorf ist mit 7700 Einwohnern die zweitgrößte Ortschaft in der Gemeinde Lindlar im Oberbergischen Kreis. Umschmeichelt von den Nachbardörfern Scheel, Fenke und Brochhagen liegt es auf durchschnittlich 250 Meter Höhe über NN zwischen den sanften Hügeln des Bergischen Landes. Es gehört zum Regierungsbezirk Köln und liegt nur 30 km östlich der Domstadt.

pict0094 

Schon anno 1490 wurde "Frylixdorf" erstmals urkundlich erwähnt. 1797 wurde dem Heiligen Apollinaris eine Kapelle geweiht, an deren Stelle 1848 eine Kirche errichtet wurde. Diese brannte 1897 nach einem Blitzeinschlag ab, so dass 1898 unter Pfarrer Matthias Schmitz mit dem Kirchenneubau begonnen wurde. Nachdem am zweiten Weihnachtstag 1926 Teile des Kirchendachs einstürzten, errichtete Prof. Dominikus Böhm 1927/28 die heutige Pfarrkirche, die nach wie vor den Mittelpunkt des Ortes bildet.

Neben unserem Musikverein prägen zahlreiche andere Vereine und Gruppen das Dorfleben:

·        Sportverein Frielingsdorf 1925 e.V.

·        DRK Ortsverein

·        Kolpingsfamilie

·        MGV „Liederkranz“

·        St. Sebastianus-Schützenbruderschaft

·       Brieftaubenverein „Heimattreue“                                             

·        Sportfischer-Verein

·        Freiwillige Feuerwehr

·        Obst- und Gartenbauverein

·        Treffpunkt Bücherwurm e.V.

·        Kirchenchor „Cäcilia“

·        Katholische Jugend

·        Katholische Frauengemeinschaft

All diese Institutionen sorgen auf ihre Art dafür, dass es in Frielingsdorf nie langweilig wird – überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie vorbei!

pict0102

 So sehen uns die Fenker, die eigentlich auch nur Berg-Frielingsdorfer sind... ;-)